Was genau bedeutet das 9-Euro-Ticket für die Fahrgäste und wo ist es erhältlich?

Die Bunderegierung hat im Rahmen des 2. Entlastungspaketes für gestiegene Energiekosten ein preislich attraktives persönliches Monatsticket zum Preis von 9 Euro je Monat für die Nutzung der Verkehrsmittel des Öffentlichen Personennahverkehrs für den Zeitraum von drei Monaten beschlossen.

Die Aktion „9-Euro-Ticket“ hat eine Dauer von drei Kalendermonaten und beginnt vorbehaltlich der Zustimmung durch den Bundesrat (am 20. Mai 2022) am 1. Juni 2022. Sie endet am 31. August 2022. Das Aktionsticket kostet 9 Euro pro Monat. Das 9-Euro-Ticket ist eine einmalige Sonderaktion und wird mit Bundesmitteln finanziert. Die Bundesländer und kommunalen Aufgabenträger, die Verkehrsverbünde und die Verkehrsunternehmen sorgen gemeinsam für die Umsetzung dieses Mobilitätsangebots.

Das 9-Euro-Ticket ist ab 21. Mai 2022 im Verkehrsgebiet der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH in allen Linienbussen und Vorverkaufsstellen erhältlich, zum Beispiel im Fahrgastzentrum im Bahnhof Elsterwerda oder in der Touristinfo und Mobilitätsstation im Bahnhof Doberlug-Kirchhain.

Innerhalb des Aktionszeitraums von drei Monaten kann das 9-Euro-Ticket für jeden Monat als Fahrtberechtigung für alle Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs gekauft werden. Das Ticket kostet also 9 Euro für Juni, 9 Euro für Juli und 9 Euro für August. Das 9-Euro Ticket gilt immer für einen Kalendermonat (also z. B. vom 1. Juni bis 30. Juni 2022). Wer sich zum Beispiel am 8. Juni ein 9-Euro-Ticket kauft, kann damit den restlichen Juni fahren. Ab 1. Juli muss bei Bedarf ein neues Ticket gekauft werden.

Das Ticket gilt für den Nahverkehr in ganz Deutschland. Mit dem 9-Euro-Ticket kann man alle U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen, Linienbusse und z.T. Fähren nutzen. Es gilt außerdem im Schienenpersonennahverkehr (Regionalbahn, Regionalexpress), nicht jedoch im Fernverkehr der Deutschen Bahn (z.B. InterCity, ICE, EC) oder anderer Bahnen/Fernbusbetreiber (z.B. FlixTrain / FlixBus).

Ausführliche FAQ´s zum 9-Euro-Ticket haben wir auf einer gesonderten Seite zusammengestellt.

 

Müssen Abokunden etwas tun, um in den Genuss des 9-Euro-Tickets zu gelangen?

Fahrgäste, die bereits ein Abonnement bei uns besitzen, müssen nichts weiter unternehmen. Sie partizipieren ebenfalls vom 9-Euro-Ticket. Dazu zählen u.a. Inhabende von

  • Abonnements VBB-Umweltkarten mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Abonnements Ausbildung und Schüler mit monatlicher und jährlicher Abbuchung gemäß VBB-Tarif Anlage 4 Tabellen 1.2.1 und 1.2.2
  • Schüler-Fahrausweisen im Land Brandenburg, die auch in den Sommerferien (7. Juli bis 20 August 2022) gültig sind
  • VBB-Abo Azubi mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • VBB-Abo 65plus mit monatlicher und jährlicher Abbuchung
  • Semestertickets Berlin und Brandenburg

Die Reduzierung des Fahrpreises auf 9 Euro, jeweils für die Monate Juni, Juli und August und die damit verbundene Erstattung bzw. Verrechnung erfolgt automatisch durch das Verkehrsunternehmen, mit dem Abo-Vertrag geschlossen wurde. Die VBB-fahrCard (elektronisches Ticket in Chipkartenform) gilt als Fahrtausweis und wird deutschlandweit anerkannt.