Zurück zur Normalität. Einen Beitrag dazu leistet die VerkehrsManagement GmbH mit der neuesten Ausgabe der Fahrgastzeitschrift FahrMit.

Seit Ende April fahren die Linienbusse im Landkreis Elbe-Elster nach den Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie wieder im Normalfahrplan. Inzwischen sind auch wieder steigende Fahrgastzahlen erkennbar, langsam aber sichtbar.

„Es freut uns, dass das Interesse am ÖPNV in unserer Region auch in den aktuell schwierigen Zeiten weiter besteht und bestärkt uns in unserer Auffassung, die Angebotsqualität mindestens beizubehalten und künftig auch weiterzuentwickeln,“ so Holger Dehnert, Geschäftsführer der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH.

Trotz Corona-Pandemie ein Stück Normalität zu leben und liebgewordene Traditionen beizubehalten hat sich die VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH denn auch auf ihre Fahnen geschrieben.

Als regionaler Dienstleister soll den Fahrgästen und ÖPNV-Interessierten mit der neusten und inzwischen sechsten Ausgabe der Kundenzeitschrift „ElbeElster FahrMit“ neben Informationen rund um den ÖPNV im Landkreis Elbe Elster und touristischen Angeboten auch ein wenig kurzweilige Unterhaltung geboten werden. Ausführlich vorgestellt wird der 520er Bus von Herzberg (Elster) via Falkenberg/Elster und Bad Liebenwerda nach Elsterwerda mit Infos zum Fahrplanangebot und touristischen Zielen entlang der Linie.

Spätestens Ende der 20. Kalenderwoche ist das Heft in allen Linienbussen im Landkreis Elbe-Elster, im Fahrgastzentrum im Bahnhof Elsterwerda, bei unseren Agenturpartnern in Herzberg (Elster), Bad Liebenwerda und Doberlug-Kirchhain (alle Reisebüro Jaich), im Bahnhof Falkenberg/Elster, im Shop am Gleis am Finsterwalder Busbahnhof und in den Filialen des Wochenkurier in Bad Liebenwerda, Finsterwalde und Senftenberg sowie in vielen kommunalen Touristinfos im Landkreis Elbe-Elster erhältlich. Die VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH wünscht den Fahrgästen und denen, die es noch werden wollen, viel Spaß beim Lesen der neuen „ElbeElster FahrMit“.