Für einen Teil der Buslinien im Landkreis Elbe-Elster steht am 9. August der große Fahrplanwechsel an. Die VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH hat zahlreiche Änderungen vorgenommen, die das Nahverkehrsangebot im Landkreis Elbe-Elster an vielen Stellen verbessern sollen.

Zweiter PlusBus im Landkreis Elbe-Elster zwischen Finsterwalde und Bad Liebenwerda

Nachdem der PlusBus Niederlausitz zwischen Finsterwalde und Elsterwerda im August 2019 erfolgreich an den Start ging und sich inzwischen im ÖPNV-Angebot unserer Region fest etabliert hat, fährt ab 9. August 2020 die Linie 560 als PlusBus Elsterland zwischen Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, Schönborn und Bad Liebenwerda. Der PlusBus fährt von Montag bis Freitag zwischen 5 und 20 Uhr im 1-Stundentakt und bietet zahlreiche Anschlüsse zu Zügen und anderen Buslinien. Zusätzlich fährt der PlusBus auch am Wochenende und erschließt dabei gleich drei Standorte des Museumsverbundes Elbe-Elster in Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain und Bad Liebenwerda, außerdem das Weißgerbermuseum Doberlug-Kirchhain, das Bauernmuseum Lindena, das Technisches Denkmal Brikettfabrik Louise, das Elster-Natoureum Maasdorf, die Lausitz-Therme Wonnemar und das Freibad Tröbitz. Weitere Halte des neuen PlusBus-Angebotes sind Hennersdorf, Domsdorf, Rothstein und Prestewitz.

In Doberlug-Kirchhain besteht regelmäßig Anschluss zur Bahn, unter anderem zu den neuen Intercitys nach Berlin und Rostock sowie zu den Regionalzügen nach Berlin, Cottbus und Elsterwerda. In Schönborn gibt es Anschlüsse zur RegionalBahn Richtung Falkenberg/Elster.

Neuer Bus- und Bahnknoten in Doberlug-Kirchhain / Umfangreiche Änderungen bei Linien 522, 544, 550, 592

Am neuen Umsteigeknoten Doberlug-Kirchhain treffen sich neben dem PlusBus Elsterland Finsterwalde – Bad Liebenwerda auch die Busse der Linien 544, 550 und 592. Alle drei Linien verkehren im neuen Fahrplan auf teilweise neuen Wegen. Der 544er verkehrt ab 9. August 2020 zwischen Herzberg (Elster), Schlieben, Trebbus sowie Doberlug-Kirchhain und übernimmt einen Großteil des bisherigen Fahrplans der Linie 522. Für Schlieben und Hohenbucko entsteht so eine direkte Busanbindung an den Bus- und Bahnknoten Doberlug-Kirchhain. Der 550er führt ab 9. August nicht mehr über Hennersdorf, sondern durch die Finsterwalder Innenstadt, Eichholz und Lugau sowie bei Bedarf Drößig und Fischwasser. Die bisherigen Halte des 550ers in Hennersdorf übernimmt der PlusBus Elsterland mit der Linie 560. Die Buslinie 522 wird auf den Linienweg Schlieben – Lebusa – Schönewalde / Hohenbucko (bisher Bus 522e) reduziert.

Region Sonnewalde: neues Fahrplankonzept / mehr Fahrtmöglichkeiten nach Luckau

Ein neues Fahrplankonzept wird montags bis freitags im Raum Sonnewalde umgesetzt, mit der Haltestelle Sonnewalde Schule als zentralem Umsteigeknoten. Der 595er verkehrt ab 9. August 2020 tagsüber alle 2 Stunden zwischen Finsterwalde, Sonnewalde und Luckau. Die Fahrzeit wird von heute 71 Minuten auf künftig 60 Minuten gestrafft. In Luckau besteht Anschluss zur PlusBus-Linie 472 der Regionalen Verkehrsgesellschaft Spreewald mbH (RVS) nach Lübben.

Die Buslinie 546 bedient im neuen Fahrplan den geänderten Linienweg von Finsterwalde über Massen, Tanneberg, Möllendorf, Goßmar, Sonnewalde, Brenitz, Friedersdorf und Lichtena nach Trebbus. Der bisherige Teilabschnitt Sonnewalde – Kleinkrausnik wird neu in den Linienweg des 592ers integriert. Damit erhalten Orte wie Pahlsdorf, Klein- und Großkrausnik sowie Zeckerin direkte Verbindungen zum Bus- und Bahnknoten Doberlug-Kirchhain. Der 592er wird alle 2 Stunden zwischen Doberlug-Kirchhain und Sonnewalde angeboten. Der 598er fährt künftig ca. alle 1-2 Stunden von Finsterwalde via Ponnsdorf, Pießig, Möllendorf, Breitenau, Birkwalde, Kleinbahren, Gahro und Crinitz nach Fürstlich-Drehna. Einige Fahrten des 598ers verbinden außerdem Babben und Lindthal mit Finsterwalde. Der 552er wird im neuen Fahrplan teilweise bis Sallgast und Poley verlängert.

Angebotserweiterung zwischen Herzberg (Elster) und Torgau / Busse fahren zusätzlich nach Beilrode

Gemeinsam mit der nordsächsischen Omnibusverkehrsgesellschaft mbH „Heideland“ wird das Angebot der Linie 527 zwischen Herzberg (Elster) und Torgau erweitert. Der Ort Beilrode mit 2.200 Einwohnern wird in den Fahrplan aufgenommen. Hier werden künftig am neu gebauten Umsteigeknoten die Anschlüsse zu den Regionalzügen Richtung Leipzig hergestellt.

Vorerst bis zum 31.12.2020 wird es auf der Linie 527 samstags zusätzlich vier Fahrten je Richtung zwischen Herzberg (Elster) und Torgau geben. Damit soll der Bedarf für ein Wochenendangebot auf dieser Relation erkundet werden. Damit firmiert der 527er als erste Buslinie auf dem Territorium des Landes Brandenburg unter dem Label „Takt-Bus“ mit folgenden Merkmalen: Montag – Freitag tagsüber alle 2 Stunden eine Fahrt je Richtung, Anschlüsse zum Zug und ein Samstagsangebot.

Eine Gesamtschau der einzelnen Fahrplanänderungen haben wir in einer Übersicht (PDF) für Sie zusammengestellt

Neue Fahrplanflyer ab Juli

Neue Fahrplanflyer werden für die Linien 522, 525, 526, 527, 527e, 534, 542, 544, 546, 550, 551, 552, 553, 558, 560, 570, 577, 579, 592, 595, 598 und 599 herausgegeben. Bei den Linien 520, 521, 524, 536, 565, 575, 578, 581, 584, 585, 586 und 587 bleiben die Fahrplanflyer aus der aktuellen Fahrplanperiode weiterhin gültig.

Die neuen Fahrplanflyer sind Mitte Juli unter anderem bei folgenden Stellen verfügbar:

– in den Linienbussen im Landkreis Elbe-Elster
– in den Fahrgastzentren der Bahnhöfe Elsterwerda und Falkenberg/Elster
– in den Tourismusbüros der Städte Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain und Finsterwalde
– im Shop am Gleis am Busbahnhof Finsterwalde
– in den Reisebüros Jaich in Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain und Herzberg (Elster)
– sowie direkt bei der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH in Finsterwalde

Im Internet sind die neuen Fahrpläne im Menü Fahrpläne dieser Internetseite und in der Fahrplanauskunft vbb.de/fahrinfo zu finden. Fahrplanauskünfte erhalten unsere Fahrgäste telefonisch in der Mobilitätszentrale Elbe-Elster / Oberspreewald-Lausitz unter Telefon 03531/6500-10. Für die Schülerbeförderung im ÖPNV haben wir Verbindungsübersichten vom Wohnort zu den Schulen bzw. nach der Schule nach Hause je Schule bereitgestellt.

Ebenfalls neu gestaltet wurde der Elbe-Elster-Liniennetzplan, der ebenfalls online abrufbar ist.