Zum 1. Januar 2020 gibt es im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) eine Tarifanpassung geben. Auf Basis des Tarifindexes ergibt sich eine durchschnittliche Steigerungsrate von 3,3 Prozent. Die Anpassungsrate orientiert sich an der Preisentwicklung der Lebenshaltungs-, Strom- und Kraftstoffpreise der vergangenen 60 Monate. Letztmalig wurden die Fahrpreise zum 1. Januar 2017 um 0,56 Prozent angehoben. Um einen attraktiven, zuverlässigen und leistungsfähigen öffentlichen Personennahverkehr auch zukünftig anbieten zu können, ist die Tarifanpassung unabdingbar. Infolge der Anpassung ändern sich auch im Landkreis Elbe-Elster die Preise im Öffentlichen Personennahverkehr. Die Fahrpreisanpassungen wirken sich auch auf den Übergangstarif Herzberg (Elster) – Torgau aus. Wir haben die Preisanagaben auf dieser Internetseite bereits auf die Tarif ab 01.01.2020 umgestellt.

Stabile Preise für die Mehrheit unserer Fahrgäste

Für mehrere Kundengruppen bleiben die Preise auch nach dem 01.01.2020 stabil, zum Beispiel für Schülerinnen, Auszubildende sowie beim VBB-Abo 65plus für Seniorinnen. Das bedeutet, für rund dreiviertel der Fahrgäste im Landkreis Elbe-Elster ändern sich die Fahrpreise nicht. Seit Dezember 2019 wird zudem das VBB-Abo Azubi auch für Fahrten bis ins sächsische Torgau anerkannt. Voraussetzung ist, dass der Einstieg bereits in Brandenburg erfolgt bzw. bei einer Fahrt ab Torgau der Ausstieg in Brandenburg erfolgt.

Für alle Fahrgäste im Zeitkartenbereich (7-Tageskarten, Monatskarten, Jahresabos) gibt es auch eine Veränderung in der räumlichen Gültigkeit der Fahrausweise. Wer eine Zeitkarte über eine Fahrstrecke von mehr als 4 Waben innerhalb eines Landkreises (zum Beispiel Finsterwalde – Elsterwerda) erwirbt, erhält automatisch einen Fahrausweis für einen ganzen Landkreis.

Ebenfalls stabil bleiben die Preise unseres Kombitarifs mit der Lausittherme Wonnemar, dem WONNEMAR Ticket.

Für Vielfahrer: Wer rechnet, fährt günstiger

Für Vielfahrer|innen lohnt der Abschluss eines der verschiedenen VBB-Abonnements. Das am 1. August 2019 neu eingeführte VBB-Abo Azubi gibt es weiterhin für bereits 365 Euro pro Jahr mit Gültigkeit im gesamten Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg und das VBB-Firmenticket senkt den Preis der VBB-Umweltkarte, je nach Zuschuss des Arbeitgebers. Das VBB-Abo 65plus für Seniorinnen – ebenfalls mit Gültigkeit für alle Nahverkehrsmittel in Brandenburg und Berlin – gibt es schon ab 593 Euro pro Jahr.

Fahrausweise des alten Tarifs

Fahrausweise des alten Tarifs verlieren nicht sofort ihre Gültigkeit, denn für sie gibt es eine Übergangsregelung. Im Voraus erworbene und noch nicht entwertete Einzelfahrausweise, Tageskarten, Kleingruppentageskarten und 7-Tage-Karten zum alten Preis können noch bis zum 14. Januar 2020 für Fahrten genutzt werden. Danach besteht die Möglichkeit, diese Fahrausweise gegen Zuzahlung des Differenzbetrages bei dem Verkehrsunternehmen umzutauschen, bei dem sie gekauft wurden. Fahrausweise, bei denen sich der Fahrpreis nicht geändert hat, können weiter genutzt werden.

Eine Übersicht über Tarifangebote im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ab 01.01.2020 finden Sie auf der Internetseite des VBB.